Über uns

Ü

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die ein gemeinsames Wohnen von mehreren Generationen unter einem Dach im Süden von Bielefeld realisieren möchten.
Unser Wirken verstehen wir als Prozess, erste Ergebnisse finden sich in den folgenden konzeptionellen Überlegungen.

Wohnen

Wir stellen uns einen Wohnkomplex vor, der aus 18 frei finanzierten und geförderten Mietwohnungen in der Größe von 50 bis 120 m² besteht. Das Verhältnis zwischen den Generationen sowie den Einzelpersonen und Familien wünschen wir uns ausgewogen.
Das Herzstück der Anlage ist ein multifunktionaler Gemeinschaftsraum, welcher mindestens 80 m² groß sein soll. Dazu gehört ein Bereich im Freien, vor/zwischen/in der Nähe der Wohnanlage für Begegnungen und eine Fläche zum Gestalten eines Nutz- oder Blumengartens. Eine zum Projekt gehörende Gästewohnung vervollständigt das Objekt.

Leben

Wir wünschen uns eine lebendige Gemeinschaft, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. An dem Wohnprojekt interessierte Menschen heißen wir willkommen, unabhängig von Religionszugehörigkeit und Lebensform. Wir unterstützen uns gegenseitig und übernehmen Verantwortung füreinander in der Gemeinschaft, ohne den Blick für das Individuelle eines jeden Menschen, seine Lebenserfahrung und Kompetenz aus den Augen zu verlieren. Wir haben Visionen, Kreativität und Freude, miteinander Neues zu gestalten. Dabei möchten wir die Erde und die Umwelt schonen.

Wir verstehen uns ausdrücklich als Teil des Quartiers, beziehen die in der Nachbarschaft lebenden Menschen und Institutionen mit in unseren Alltag ein. Den Gemeinschaftsraum und die Freifläche wünschen wir uns als einen Ort, der Begegnungen möglich macht,
z. B. mit kulturellen Angeboten, Lesungen, Kursen, gemeinsamen Festen und Feiern. Wir geben somit Impulse für die Region.

Arbeiten

Um unser Projekt in die Tat umzusetzen, werden in regelmäßigen Abständen Plenen stattfinden, in denen alle an dem Projekt beteiligten Menschen ihre Ideen und Vorstellungen einbringen, um sie zu etwas Gemeinsamen werden zu lassen. Während dieses Prozesses und darüber hinaus im Lebens-Alltag wird es unterschiedliche Bedürfnisse und Erwartungen geben. Wir wollen in allen Situationen einen achtsamen Umgang miteinander pflegen und uns auch bei Konflikten die nötige Zeit nehmen, eine für die Gruppe zufriedenstellende Lösung zu finden.